23. Mai 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Liebeserklärung an die Freiberuflichkeit

Der selbstständige Journalist ist generell nicht nur im Dauereinsatz, sondern darüber hinaus im Dauerstress, arbeitet für einen Hungerlohn und leidet daher ständig unter finanziellem Druck. So die Horrorvision, die Bedenkenträger vom Schritt in die Selbstständigkeit abhält oder andere in ihrem Umfeld verunsichert. Der freie Online-Redakteur und Journalist Daniel Held ließ sich davon nicht abschrecken und gründete 2014 mit „Heldentexte“ sein mittlerweile erfolgreiches Unternehmen. Mit seinem kürzlich veröffentlichten Buch „Ohne Zweifel selbstständig – Meine Heldenreise zum erfüllten und erfolgreichen Freiberufler“ macht er Gründern Mut. Weiterlesen →

7. Mai 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Kater Demos stellt Printausgabe ein

Nach fünf Ausgaben ist für Kater Demos Schluss – zumindest in der gedruckten Variante. Das utopische Politikmagazin aus Berlin finanzierte seine Druckkosten via Crowdfunding und kam daher stets ohne Werbung aus. Doch gedruckte Ausgaben seien auf Dauer zu aufwendig und kostenintensiv.

„Kater Demos wird definitiv kein Onlinemagazin“, sagt Chefredakteur Alexander Sängerlaub. Infrage kämen eher Formate wie ein Videopodcast. Vielleicht gibt es die politischen Utopien auch künftig als Radiosendung bei Berlin-FM. Die erste Probesendung lief dort bereits.

Noch nicht ausverkaufte Ausgaben gibt es so lange der Vorrat reicht im Onlineshop. Nachdrucke wird es laut Sängerlaub nicht geben.

 

3. Mai 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Pressefreiheit in Deutschland – Meckern auf hohem Niveau?

Heute ist der internationale Tag der Pressefreiheit. Doch muss man sich in Deutschland überhaupt Gedanken darüber machen? Muss man Vorwürfe, bei uns gäbe es nur eine eingeschränkte oder gar keine Pressefreiheit überhaupt ernst nehmen? „Unbedingt“, sagte mir Ulrike Gruska von Reporter ohne Grenzen für mein Buch „Zwischen ‚Lügenpresse‘ und konstruktivem Journalismus“. Hier ein Ausschnitt aus dem entsprechenden Kapitel: Weiterlesen →

27. April 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Bundesweite Falschmeldung wegen dpa

Friedlicher Protest oder gewalttätige Demonstranten? Als in der Nacht von Sonntag auf Montag die Polizei in Witzenhausen einen 27-jährigen Syrer zur Abschiebung abholte, waren die Polizisten laut eigener Aussage mit letzterem konfrontiert. Es versammelten sich Menschen auf der Straße, um die drohende Abschiebung zu verhindern.

Den Vorfall griff auch die Deutsche Presse-Agentur (dpa) auf und stützte sich dabei alleinig auf die Pressemitteilung der Polizei. Etliche Medien berichteten daraufhin von gewalttätigen Demonstranten. Allerdings stellte sich bei Recherchen vor Ort raus, dass mehrere Zeugen unabhängig voneinander von einem friedlichen Protest erzählen. In der Medienlandschaft ist allerdings mancherorts sogar von einer Straßenschlacht die Rede. Moritz Tschermak hat die Geschichte im BILDblog ausführlich beleuchtet und zeigt damit auf, wie fatal es ist, sich nur auf eine Informationsquelle zu verlassen.

16. April 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Menschliche Revolution

Mensch und Maschine sind zusammengewachsen, denn mittels Implantaten können körperliche und geistige Kräfte gesteigert werden. Damit lassen sich zwar Krankheiten und Handicaps überwinden, allerdings entstehen auch gefährliche Übermenschen. Darüber hinaus möchten geheime Kräfte die Technologie für ihre Pläne missbrauchen.

Willkommen in der Welt des Videospiels „Deus Ex Human Revolution“, welches 2011 erschienen ist und noch heute genügend Zündstoff für gesellschaftliche Diskussionen bietet. Näheres gibt es im Podcast „Good Game to go“ auf die Ohren, bei dem ich wieder einmal zu Gast sein durfte.

12. April 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Der Freigeber kümmert sich um Revolution

Genauer gesagt, um das Videospiel „Deus Ex Human Revolution“, welches unter anderem globale gesellschaftliche Verwerfungen aufgrund von einer neuartigen Technologie thematisiert. In Kooperation mit dem Podcast „Good Game to go“ soll dazu eine Folge entstehen.

Der geplante Aufnahmetermin rückt näher, da ist es für mich an der Zeit, mich intensiv in meine Notizen (knapp 29.000 Zeichen) zu vertiefen. Demnächst dazu an dieser Stelle mehr.

5. April 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Der Klimawandel von nebenan

Der Klimawandel ist ein komplexes Thema und spielt medial meist lediglich bei internationalen Gipfeltreffen oder bei Naturkatastrophen eine größere Rolle. Umweltprobleme sollen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft lösen. Doch was ist, wenn auch Journalisten mitverantwortlich für das Gelingen einer ökologische Wende sind? Fest steht, mit reinen Katastrophenberichten oder nackten Datenkolonnen lässt sich kaum ein breites Umdenken in der Gesellschaft erreichen. Es braucht vor allem sinnstiftende Geschichten, wie die Autoren der aktuellen Ausgabe der Zeitschriftenreihe politische ökologie aus dem oekom verlag mit dem Titel „Grüntöne – Die Medien und die Große Transformation“ betonen. Weiterlesen →

28. März 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Selbsthilfe für Podcaster

Welches Mikrofon eignet sich für welche Aufnahmesituation? Was muss ich in Bezug auf die GEMA beachten? Wie gestalte ich einen redaktionellen Audio-Bericht? Wo und wie veröffentliche ich meinen Podcast? Für diese uns weitere Fragen gibt es für (angehende) Podcaster und Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem Podcastverein einen Ansprechpartner. Weiterlesen →

20. März 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Hopfenhelden: Für mehr Bier auf die Ohren

Gutes Bier kann man nicht nur trinken und sondern von nun an auch hören. Gemeinsam mit den Bierbrauern Sebastian Mergel und Daniel Köning hat Nina Klotz, Herausgeberin des Online-Magazins „Hopfenhelden“, ein Podcast-Format gestartet. In „Beer Talks – Das Bier-Radio“ dreht sich alles rund um herausragenden Gerstensaft und interessante Persönlichkeiten. Weiterlesen →