Höhere Datensicherheit mit Verschlüsselung, Darknet und Linux

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Journalisten haben mitunter eine lange Leitung. Auch nach Edward Snowdens Enthüllungen und zahlreichen Datenskandalen bei Facebook nutzen viele weiterhin unsichere Dienste, füttern Datenkraken mit Informationen und gewähren wie selbstverständlich Google den vollständigen Einblick in die Internetrecherche. Unsichere Passwörter wie „12345“ möchten auch nicht aussterben und werden mitunter sogar für unterschiedliche Accounts genutzt.

Damit sich dies ändert, habe ich für den DJV Landesverband Hessen einen Newsletter (PDF) mit dem Fokus Datensicherheit erstellt. Schritt für Schritt zeige ich auf, wie sich Datenlecks schließen lassen.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Kontoinhaber: Jens Brehl
IBAN: DE56430609676016706401
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Der Freigeber
Bank: GLS Bank
Paypal

 

Kategorie: in eigener Sache

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.