Bundesweite Falschmeldung wegen dpa

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Friedlicher Protest oder gewalttätige Demonstranten? Als in der Nacht von Sonntag auf Montag die Polizei in Witzenhausen einen 27-jährigen Syrer zur Abschiebung abholte, waren die Polizisten laut eigener Aussage mit letzterem konfrontiert. Es versammelten sich Menschen auf der Straße, um die drohende Abschiebung zu verhindern.

Den Vorfall griff auch die Deutsche Presse-Agentur (dpa) auf und stützte sich dabei alleinig auf die Pressemitteilung der Polizei. Etliche Medien berichteten daraufhin von gewalttätigen Demonstranten. Allerdings stellte sich bei Recherchen vor Ort raus, dass mehrere Zeugen unabhängig voneinander von einem friedlichen Protest erzählen. In der Medienlandschaft ist allerdings mancherorts sogar von einer Straßenschlacht die Rede. Moritz Tschermak hat die Geschichte im BILDblog ausführlich beleuchtet und zeigt damit auf, wie fatal es ist, sich nur auf eine Informationsquelle zu verlassen.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

Kategorie: Medienalltag

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.