- Der Freigeber - https://www.der-freigeber.de -

Hurra: Bald Ordnung im Archiv

In elf Jahren Medienbüro Jens Brehl hat sich eine Menge angesammelt: Zeitschriften, Zeitungsausschnitte, Ausdrucke von wichtigen Online-Artikeln, Mitschnitte von Radio- und Fernsehsendungen, Downloads von Podcasts und vieles mehr. Für meine Recherchen bin ich auch immer wieder auf mein Archiv angewiesen. Nun möchte ich mir mittels einer Datenbank einen umfassenden Überblick verschaffen.

Jede Menge Zeitschriften gilt es noch durchzusehen…
Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-SA 4.0 [1]

Meine Wahl fällt auf Libre Office Base, um mein Archiv zu katalogisieren. So lege ich mir eine Datentabelle an, vergebe zu jedem Eintrag Stichpunkte und einen Lagerort. So kann ich später mit wenigen Mausklicks erfahren, welches Material ich zu einem bestimmten Thema habe und wo ich es finde.

Mich erwarten etliche Stunden voller stupider Tipperei. Damit ich daran nicht verzweifle, teile ich mir die Arbeit in viele kleine Schritte ein: heute den Stappel, morgen ein paar Zeitschriften.

Schmuckstück Sigmar Gabriel und der Klimawandel

Beim Sortieren ist mir auch ein Interview mit dem damaligen Umweltminister Sigmar Gabriel in die Hände gefallen, was Anfang März 2007 in der Süddeutschen Zeitung erschienen ist. Es sei zum Wettbewerb der politischen Parteien geworden, die klügsten Vorschläge zum Klimawandel zu machen. Gabriel war sonnenklar, dass es eine Verkehrswende geben muss. Er sagte: „Wenn wir Industriegesellschaften ökologisch umbauen wollen, dann müssen wir weg von der jetzigen Monopolstruktur der Großen.“

Heutzutage ist das Interview eine interessante Lektüre. Eine umfassende Verkehrswende ist zwölf Jahre später so bald nicht in Sicht, vielmehr sind die CO2-Emmissionen in dem Sektor immer noch zu hoch. Selbst nach dem Betrug bei den Abgaswerten der Dieselfahrzeuge hält die Politik die schützende Hand über die Automobilindustrie. Der Diskurs über Geflüchtete scheint zudem vielerorts die ökologischen Zukunftsfragen verdrängt zu haben.

Wertvolles Altpapier

In die Zeitung von gestern wird heute der Fisch eingewickelt, wenn sie nicht schon längst im Altpapier gelandet ist. Dabei sind viele Artikel im Rückblick durchaus wertvoll. Viel zu schnell vergessen wir in der täglichen Nachrichtenflut wichtige Informationen aus der Vergangenheit.

Auf jeden Fall freue ich mich schon darauf, weitere Schätze im Archiv zu entdecken.