20. Februar 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Freigeber-Buch: Weiteres Kapitel abgeschlossen

In den vergangenen Tagen konnte ich ein weiteres Kapitel abschließen und zusätzlich noch ein Interview führen. Allerdings hat sich das Gespräch thematisch in eine andere Richtung entwickelt, als von mir gedacht. Durch die neuen Impulse wird es in dem betreffenden Abschnitt ein paar Änderungen geben, was das Buch in diesen Punkten deutlich bereichern wird.

Wenn alles nach Plan verläuft, führe ich bald das letzte Interview und kann mich danach ganz dem Schreiben und Überarbeiten widmen.

24. Januar 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Freigeber-Buch: Selbstverlag ist angesagt

In der letzten Woche erhielt ich einen kleinen Dämpfer für mein aktuelles Buchprojekt. Sigrid Pomaska musste mir leider absagen und so wird es nicht in ihrem Pomaska-Brand Verlag erscheinen, wie von mir gehofft. Da ein großer Teil des Manuskripts bereits geschrieben ist, werde ich das erste Freigeber-Buch wohl im Selbstverlag herausbringen. Für mich bedeutet dies noch mehr Arbeit und vor allem höhere Kosten. Weiterlesen →

19. Dezember 2016
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Freigeber-Buch: Wie kritisch darf das Fernsehen sein?

Die nächste Etappe für mein neues Buchprojekt ist geschafft: In einem Kapitel gehe ich der Frage nach, wie unabhängig das öffentlich-rechtliche Fernsehen arbeiten kann und wie kritisch Sendungen sein dürfen. Hierzu gab mir ein TV-Produzent Einblicke in seinen Arbeitsalltag. So viel sei an dieser Stelle verraten: Das Interview hat mich äußerst nachdenklich gemacht.

Derzeit bereite ich weitere Interviews vor, damit ich gleich Anfang Januar das nächste Kapitel schreiben kann.

9. September 2016
von Jens Brehl
2 Kommentare

Neue Idee: Das Buch zum Freigeber-Blog

In dieser Woche habe ich für meine neue Buch-Idee weiter recherchiert und die ersten Inhalte geschrieben. Das Vertrauen der Nutzer in die Medien ist vielerorts erschüttert, doch wo ist (konstruktive) Kritik tatsächlich angebracht und wo fehl am Platz? Diese und weitere Hintergründe möchte ich allgemeinverständlich aufbereiten. Das schaffe ich aber nur mit einer unterstützenden Leserschaft. Weiterlesen →