11. August 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Neue Rubrik „Spielzeit“ startet in der nächsten Woche

In der nächsten Woche starte ich die neue Rubrik „Spielzeit“. Der Aufmacher ist ein Interview, dessen Inhalt manche Leser verwundern wird. So viel sei an dieser Stelle verraten: Ich habe eine ganze Weile mit mir gerungen, ob ich die neue Rubrik einführen soll. Zunächst musste ich meine eigenen Vorbehalte bezüglich der Thematik überwinden und bin im Nachhinein froh, über meinen Schatten gesprungen zu sein. Für den Freigeber erschließt sich so eine ganz neue und vielfältige Themenwelt.

Na, neugierig geworden? Wer den kostenfreien Newsletter „Neues aus dem Medienbüro“ abonniert, bleibt stets auf dem Laufenden.

31. Juli 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Der Freigeber gibt sich frei

In dieser Woche veröffentliche ich keinen neuen Beitrag. Diese kleine kreative Pause möchte ich nutzen, um den Start einer neuen Blog-Rubrik vorzubereiten. Zudem habe ich Ende September eine gute Nachricht zu verkünden.

25. Juli 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Der Freigeber verschlüsselt seine E-Mails

Es ist vollbracht: Beim Wechsel von Windows auf Linux Mint hat sich mein Arbeitsablauf nahezu normalisiert. Alle nötigen (alternativen) Programme sind installiert und eingerichtet. Daher war es an der Zeit – schließlich befinden wir uns im Jahr 4 nach Snowden – die E-Mails zu verschlüsseln. Unterhalb des Kontaktformulars findet man nun nicht mehr nur meine E-Mail-Adresse, sondern auch den Link zum öffentlichen GPG-Schlüssel.

18. Juli 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Kritisch, aber konstruktiv

Die Geschichte des konstruktiven Journalismus ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Es sollen nicht alle schlechte Nachrichten durch Hurra-Meldungen ersetzt werden, noch sind Journalisten dafür verantwortlich, Lösungen für gesellschaftliche Probleme zu erfinden. Doch wie sieht kontruktiver Journalimus nun aus und wie kann er den in den Redaktionsalltag sinnvoll integriert werden? Ulf Grüner und Dr. Christian Sauer geben als Herausgeber in ihrem Sammelband „Kritisch-konstruktiver Journalismus – Impulse für Redaktionen“ Antworten. Weiterlesen →

11. Juli 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Mein Gott, es ist doch nicht alles gelogen!

„Zwischen ‚Lügenpresse‘ und konstruktivem Journalismus“ heißt nicht nur mein neues Buch, sondern beschreibt das Spannungsfeld, in welchem ich mich täglich bewege. Neben Vorwürfen wie ich könnte angesichts fehlender Pressefreiheit nicht frei arbeiten, gibt es etliche Medienprojekte, die neue und vor allem auch konstruktive Wege gehen. Nun möchte ich erklären, warum ich mein Buch überhaupt geschrieben habe. Weiterlesen →

6. Juli 2017
von Jens Brehl
1 Kommentar

Juiced: Vom Blog zum Onlineshop für unabhängige Magazine

Die Macher unabhängiger Magazine haben es nun noch leichter, neue Leser zu gewinnen. Daniel Höly, Herausgeber von Shift, hat sein Onlinemagazin Juiced in einen Onlineshop gewandelt. „Die Herausgeber können sich so mehr um die Inhalte ihrer Publikation kümmern, anstatt um den Vertrieb im Internet. Ich möchte anderen weitergeben, was ich mir für Shift gewünscht hätte“, sagt Höly. Zehn Zeitschriften sind zum Start mit dabei, darunter Die Epilog, FROH!, Kater Demos, Rosegarden, SHIFT und WASD. Weiterlesen →

28. Juni 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Der Freigeber entdeckt Linux

Schon lange habe ich ein ehrgeiziges Ziel: Soweit wie möglich möchte ich in meinem Medienbüro ausschließlich mit dem alternativen Betriebssystem Linux arbeiten. In der letzten Woche habe ich die ersten konkreten Schritte unternommen und Linux Mint installiert, wobei ich erste Hürden überwinden musste. Weiterlesen →

20. Juni 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Bewegt Euch!

Wenn Ökos für Ökos in der Öko-Nische schreiben, bewegt sich nicht allzu viel. Daher hat die taz eine Allianz mit Harald Welzers Stiftung FUTURZWEI geschlossen. So wird aus dem Umweltmagazin zeozwei das neue Heft taz.FUTURZWEI. „Alles könnte anders sein – Gute Gründe sich jetzt einzumischen“ ist das Titelthema der ersten Ausgabe. Und die hat es in sich. Weiterlesen →

12. Juni 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Zwischen Lügenpresse und konstruktivem Journalismus

Größer könnte das Spannungsfeld kaum sein, welchem ich mich in meinem neuen Buch widme. Auch ich bin in meiner täglichen Arbeit mit Vorwürfen konfrontiert: „Den Medien kann man gar nicht mehr trauen.“ „Alles ist gekauft.“ „Du kannst doch überhaupt nicht frei arbeiten, weil es in Deutschland keine Pressefreiheit gibt.“ Den Vorbehalten gehe ich auf den Grund. Einige haben einen wahren Kern, bei anderen haben sich im Laufe der Jahre viele Missverständnisse angesammelt.

Neue Sichtweisen, tiefe Einblicke hinter die Kulissen der Medienwelt und mehr gibt es zu entdecken. Bewusst zeige ich auch herausragende Projekte und Herausgeber, die neue Wege gehen.

Ab sofort ist „Zwischen ‚Lügenpresse’ und konstruktivem Journalismus“ in allen E-Book-Shops erhältlich. Wer schnell ist, sichert es sich noch bis zum 23. Juni für 0,99 Euro, statt später 2,99 Euro.