Mein neuer Brotjob – auch das noch!

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Viele meiner Berufskollegen haben mindestens einen Brotjob, der die Miete sichert. In den letzten Wochen fragte ich mich, ob das auch was für mich wäre. Doch wie müsste ich ihn gestalten, damit er auch mir Freude bereitet? Eine Lösung hatte ich bald gefunden. Heute kann ich behaupten, dass mein neuer „Brotjob“ wahrscheinlich einer der leckersten ist: Mein Blog brehl-backt.de ist online!

Startseite brehl-backt.de

So sieht die Startseite meines neuen Blogs brehl-backt.de aus.

Alles fing ganz harmlos damit an, dass ich letztes Jahr zu Weihnachten eine Brotbackform geschenkt bekam. Die stand auf meiner Wunschliste und ich weiß beim besten Willen nicht mehr, warum ich unbedingt eine Brotbackform haben wollte.

Schon bald feierte ich die ersten leckeren Backerfolge und stand fortan regelmäßig in der Küche. Der Duft von allerlei frisch Gebackenem zog von da an oft durch die ganze Wohnung. Der Wunsch meine Backerfahrungen zu teilen und mit meinem journalistischen Interesse an ökologischer Landwirtschaft, nachhaltiger und genussvoller Lebensweise zu verbinden, brachte mich auf die Idee zu brehl-backt.de.

Nach intensiven Vorbereitung erwarten die Leser neben leckeren Rezepten, Hintergründe aus der Biobranche, Informationen zu Biolebensmitteln und der ökologischen Landwirtschaft, spannende Interviews und jede Menge Leidenschaft gemischt mit Herzblut. Für genug Artikel-Nachschub ist bestens gesorgt: Der Themenplan ist prall gefüllt und es gibt noch jede Menge Rezepte, die ich gerne nachbacken möchte (kein Wunder, ich darf hinterher auch alles aufessen). An dieser Stelle ein großes Dankeschön an meinen Kollegen und WordPress-Experten Jens Hakenes, der mich auch bei meinem neuen Projekt wieder tatkräftig unterstützt hat.

Ob ich mit dem neuen Onlineformat als „Brotjob“ ( ich liebe dieses Wortspiel) für die monatliche Miete sorgen kann, wird sich zeigen. Wie beim Freigeber, können Leser freiwillig für die Inhalte bezahlen und Unternehmen als Sponsor für maximal 50,00 Euro im Monat Werbung buchen.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: in eigener Sache

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.