15. August 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Videospiele mit gesellschaftlichem Zündstoff

Videospiele sind für manche Menschen ein rotes Tuch. In erster Linie denken Kritiker an brutale Shooter, die in ihren Augen Gewaltbereitschaft fördern. Dabei ist das recht junge Medium erwachsen geworden, wie es andauernd heißt. Denn längst möchten Spiele-Entwickler mit ihren Werken auf Probleme aufmerksam machen und den gesellschaftlichen Wandel aktiv mitgestalten. Wann das tatsächlich gelingen kann, verrät Christian Schiffer, Mitherausgeber der „WASD – Bookazine für Gameskultur“, im Interview. Weiterlesen →

16. Februar 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Kultmags: Hüter historischer Videospielmagazine

Die 80er und 90er Jahre waren goldene Zeiten für Videospielmagazine. Ohne die Konkurrenz von Gratis-Informationen aus dem Internet erreichten die Verlage aus heutiger Sicht traumhafte Verkaufszahlen. Kein Wunder: Wer Testberichte, Lösungen oder gar Demos und Patches (auf beiliegendem Datenträger) erhalten wollte, ging zum Kiosk oder schloss ein Abonnement ab. Die Herzen von Sammlern und Retrofans lässt der Österreicher Klaus Sommer höher schlagen, denn eine Vielzahl der alten Magazine gibt es bei ihm zum kostenfreien Download. Weiterlesen →

24. August 2016
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Nintendo: Spielend zum Marktführer

Aus heutiger Sicht kaum zu glauben, aber Anfang der 80er Jahre lag der amerikanische Videospielmarkt am Boden. Zuvor hatte die Branche einen unglaublichen Boom erlebt. Nach dem Crash belebte das bis dato im Westen unbekannte Unternehmen Nintendo nicht nur den Markt, sondern übernahm die Führung. Wie das gelang, erzählt Christian Gehlen in seinem Buch „Und dann kam Tetris – Wie Nintendo innerhalb eines Jahrzehnts den Videospielmarkt eroberte“. Weiterlesen →

18. Februar 2016
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Spielend Rüstung und Militär fördern

Ob so genannte Ego-Shooter die Gewaltbereitschaft von Spielern fördern, ist weiterhin strittig. Einige Studien sprechen dafür, andere dagegen. Weniger medial thematisiert sind die Verstrickungen von Videospiel-Branche, Militär und Rüstungsunternehmen. Welcher Art sie sind und wie sie sich auswirken, zeigt Politikwissenschaftler Michael Schulze von Glaßner in seinem Buch „Das virtuelle Schlachtfeld“. Weiterlesen →

11. November 2015
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Generation N macht 2016 weiter

Der Jahrgang 2016 des unabhängigen Nintendo-Videospielmagazins „Generation N“ wird trotz der bislang noch wenigen Abonnenten erscheinen, wie Herausgeber Lukas Bydlinski bekannt gab. Auch wenn die finanzielle Situation weiterhin angespannt ist, möchte Bydlinski nicht aufgeben. Die nächste Ausgabe Nummer 7 wird demnach im Januar im Abonnement und im österreichischen Zeitschriftenhandel erhältlich sein. Weiterführende Informationen und Bestellmöglichkeiten sind auf der Internetseite des Magazins zu finden.

2. November 2015
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Generation N wirbt weiter um Abonnenten

Angesicht von leicht gestiegen Verkaufszahlen der Einzelhefte von „Generation N“, einem Videospielmagazin speziell über Nintendo, im österreichischen Zeitschriftenhandel, verlängert Herausgeber Lukas Bydlinski bis zum 11. November die Frist, weitere Abonnenten zu finden. Erst wenn die finanzielle Basis gesichert ist, können weitere Ausgaben erscheinen. Weiterlesen →

29. September 2015
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Generation N braucht dringend Abonnenten

Vor gut einem Jahr erschien in Österreich die erste Ausgabe von „Generation N“, einem unabhängigen Magazin über Nintendo-Konsolen und deren Spiele. Während sich Verlage aus dem Bereich zurückzogen und ihre Print-Titel vom Markt nahmen, startete der Student Lukas Bydlinski seinen Ein-Mann-Verlag. Der erste Jahrgang ist komplett, doch die finanzielle Lage angespannt. Nun hofft der ambitionierte Herausgeber genügend Abonnenten zu finden. Weiterlesen →