22. Mai 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

oekom verlag setzt auf Crowdpublishing

Täglich erreichen etliche herausragende Sachbuch-Manuskripte die Verlage. Gerade die kleinen und unabhängigen unter ihnen können schweren Herzens nicht alle viel versprechende Projekte umsetzen und als Bücher in das Programm aufnehmen. Mal ist das Thema zwar vielleicht gesellschaftlich wichtig, die Zielgruppe allerdings zu unklar oder das verlegerische Risiko zu groß. Für eben solche Projekte hat der auf Nachhaltigkeits-Themen spezialisierte oekom verlag eine eigene Crowdfunding-Plattform ins Leben gerufen. Weiterlesen →

8. Mai 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Crowdfunding: Vierte Ausgabe von Kater Demos zum Thema Überwachung

Die massenhafte und anlasslose Überwachung durch Geheimdienste ist zwar ein gesellschaftlich relevantes Thema, vielerorts aber wieder aus dem öffentlichen Diskurs verschwunden. Ändern möchte dies das utopische Politikmagazin „Kater Demos“. Für die vierte Ausgabe mit dem Schwerpunkt „Überwachung“ möchten die Macher bis zum 2. Juni 10.000 Euro via Startnext einsammeln, um Druck und Vertrieb zu finanzieren. Chefredakteur Alexander Sängerlaub verspricht: „Es wird gruselig.“ Weiterlesen →

20. März 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Literatur im Radio: Liste aktualisiert

Autoren und Selfpublisher aufgepasst: Insgesamt 86 Sendungen im öffentlich-rechtlichen Radio beschäftigen sich regelmäßig mit Literatur. Den Überblick zu behalten ist dank des Freigebers einfach: Meine im letzten Jahr veröffentlichte Liste „Bücher im Radio“ habe ich nun aktualisiert. Sie kann ab sofort kostenfrei heruntergeladen werden.

16. Februar 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Kultmags: Hüter historischer Videospielmagazine

Die 80er und 90er Jahre waren goldene Zeiten für Videospielmagazine. Ohne die Konkurrenz von Gratis-Informationen aus dem Internet erreichten die Verlage aus heutiger Sicht traumhafte Verkaufszahlen. Kein Wunder: Wer Testberichte, Lösungen oder gar Demos und Patches (auf beiliegendem Datenträger) erhalten wollte, ging zum Kiosk oder schloss ein Abonnement ab. Die Herzen von Sammlern und Retrofans lässt der Österreicher Klaus Sommer höher schlagen, denn eine Vielzahl der alten Magazine gibt es bei ihm zum kostenfreien Download. Weiterlesen →

2. Februar 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Bloggen für den Frieden

Angesicht der Fernsehbilder ist es kaum zu glauben, dass wir in einer weitgehend friedlichen Welt leben. Die Zahl der bewaffneten Konflikte und deren Opfer haben in den letzten Jahrzehnten stark abgenommen. Dennoch beherrschen Gewalt und Terror die Medienberichterstattung.

Zu einem vollständigen Bild gehören allerdings auch Beiträge über erfolgreiche Friedensprozesse und den Gesichtern der vielen Aktivisten. Für ihren Blog „PeacePrints“ besucht die Schweizerin Lea Suter ehemalige Konfliktregionen und präsentiert damit ein herausragendes Beispiel für konstruktiven Journalismus.

19. Januar 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Pressefreiheit in der Türkei bewahren

Als Plattform für eine freie Presse in der Türkei, hat die taz heute die Plattform taz.gazete  gestartet. Vor allem türkische Autoren sollen hier frei berichten können, wobei alle Artikel auf deutsch und auf türkisch erscheinen. „Wir beginnen mit etwa fünf Beiträgen pro Woche“, sagt taz-Redakteurin Fatma Aydemir, die das Projekt leitet. „Während das autoritäre türkische Regime ein Medium nach dem anderen ausschaltet, geben wir ein neues, freies und unabhängiges Medium heraus.“

Gefördert wird das Projekt von der taz Panter Stiftung.

6. Dezember 2016
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Charlie Hebdo ist da

Letzte Woche hat die französische Satire-Zeischrift Charlie Hebdo den Sprung über den Rhein gewagt und ist nun in deutscher Sprache auch bei uns erhältlich. In der ersten Ausgabe haben sich die Zeichner auf Angela Merkel eingeschossen, spielen auf ihre mögliche vierte Amtszeit (Merkel im Rollstuhl) und auf den VW-Abgas-Skandal an. Doch kann französischer Humor in gedruckter Form bei uns punkten? Weiterlesen →

28. November 2016
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Autorenmagazin Federwelt wird kontroverser

Inwieweit dürfen Autoren politisch sein, was ist mit Ethik, Moral und Rückgrat auch in stürmischen Zeiten? Mit der Dezemberausgabe führt die Federwelt Meinungsseiten ein. „Wir möchten eine Plattform für Meinungen bieten, hinter denen nicht nur Schlagworte stehen, sondern durchdachte Argumente, anschauliche Erklärungen, die in die Tiefe gehen“, erklärt Chefredakteurin Anke Gasch. Weiterlesen →

21. November 2016
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Autorenmagazin TextArt gibt auf

textart4-16-freigeberNach über 16 Jahren ist mit der Ausgabe 4/2016 beim Magazin TextArt endgültig Schluss. „Wir haben gerade in den letzten beiden Jahren einen deutlichen Schwund an Abonnenten feststellen müssen, dem wir nichts entgegenstellen können. Gleichzeitig gab es eine ständig aufstrebende Preisspirale bei den Kosten“, begründet Mitherausgeber Oliver Buslau den schmerzlichen Schritt.

Aus TextArt wird auch kein Onlinemagazin werden, denn gerade im Internet sind stabile Erlösmodelle (noch) Mangelware. Ältere Ausgaben sowie Themenhefte und der neue TextArt-Schreibbegleiter sind weiter erhältlich.

27. September 2016
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Jung-Journalisten-Tag beim hr: „Radio ist immer ein Kompromiss“

Wie wählen Radiomacher die passende Musik, nach welchen Kriterien gestalten sie das Programm und ist das Volontariat der beste Einstieg in die Branche? Diese und weitere Fragen wurden am Jung-Journalisten-Tag beim Hessischen Rundfunk (hr) am 23. September diskutiert. 54 junge und wissbegierige Kollegen zogen auch die ansprechenden Workshops in die Sendezentrale in Frankfurt am Main. Weiterlesen →