Dank Babyfotos mehr Verschlüsselung

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Manchmal habe ich das Gefühl, ich rede mir in Sachen Datenschutz und Verschlüsselung den Mund fusselig. Statt auf Facebooks „Whatsapp“ setze ich „Signal“ als sicheren Messenger auf meinem Mobiltelefon ein. Die Funktionen sind die gleichen, allerdings sind alle Inhalte verschlüsselt und der Betreiber hat keinen Zugriff darauf. Als Gegenargument höre ich oft, „ich habe nichts zu verbergen“. Da muss erst ein Baby das Licht der Welt erblicken, um aus Skeptikern „Signal“-Botschafter zu machen. Eine wahre Geschichte aus meinem Bekanntenkreis.

Als freudiges Ereignis stand die Geburt des ersten Enkelkinds bevor. Die werdende Mutter wollte auch gerne ihren Eltern hin und wieder Babyfotos aufs Mobiltelefon schicken und sie nicht „mühsam“ per E-Mail versenden. Praktisch: Fast alle in der Familie nutzen „Whatsapp“, nur die Eltern hatten darauf keine Lust – auch, weil sie Facebook misstrauen und dort keine Datenspuren legen wollen. Die Schwester sah das genauso. Dann leider keine Baby-Bilder …

Dann doch plötzlich „Signal“

Wenig später hatten der werdende Vater und die Bald-Mutter auf einmal doch „Signal“ installiert und schickten ein freundliches „Hallo“. Es folgten die skeptischen Eltern und die Schwester, denn bei „Signal“ fühlten sich sich besser aufgehoben als bei Facebooks Pendant. Besonders die Schwester ist auf einmal von den neuen Kommunikationsmöglichkeiten begeistert. Sie wandelte sich innerhalb weniger Tage von der Total-Verweigerin in Sachen Messenger zur „Signal“-Botschafterin. Mittlerweile hat sie noch weitere Menschen für verschlüsselte Nachrichten begeistern können.

Der Schutz der Daten haben letztendlich nicht überzeugt, ebenso wie meine ganze Liste an tollen Argumenten. So blitzte ich in der Vergangenheit immer wieder mit dem Vorschlag „Signal“ zu nutzen ab. Dabei ist gerade für Anfänger in der Verschlüsselung dieser Messenger kinderleicht zu bedienen – schließlich muss kein weiterer Account eingerichtet werden. Doch alle von mir aufgezählten Vorteile wurden mit einem Achselzucken zur Kenntnis genommen.

Es musste erst jemand schwanger werden, um eine ganze Familie zum Verschlüsseln zu bringen. Meine Quintessenz: Weniger diskutieren, mehr Kinder zeugen.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: in eigener Sache

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.