Auf zum Glückfinder-Tag nach Loheland

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Was macht mich glücklich und wie finde ich mein Glück? Diesen Kernfragen geht Andreas Gregori seit zwei Jahren nach. Regelmäßig trifft und interviewt er für seinen Podcast Menschen, die ihr Glück/ihre Berufung gefunden oder wieder entdeckt haben – darunter Politiker, Musiker und Menschen wie du und ich. Zudem veranstaltet er im deutschsprachigen Raum die Glückfinder-Tage, an denen er unter anderem live vor Publikum interviewt. Am 2. Juli sind Sabrina Loyal und ich in Loheland bei Künzell nahe Fulda mit von der Partie.

Glueckfindertag-Ludwigsburg-Bettina-Gregori

Gespanntes Publikum beim Glückfindertag in Ludwigsburg (März 2016)
Bild: Bettina Gregori

Der Glückfinder-Tag beginnt um 10:30 Uhr und endet um 16:00 Uhr. Der Eintritt ist frei und es gibt auch eine Anfahrtsbeschreibung. Am Vormittag spreche ich über meinen Weg aus dem Burnout zum Glück. Nachmittags erzählt Sabrina Loyal, wie sie die Liebe ihres Lebens gefunden hat. In Loheland haben die Besucher zudem die Möglichkeit, sich in den Pausen von der einmaligen Atmosphäre und den leckeren Speisen begeistern zu lassen.

Von Glückfindern und Herzensfolgern

Herzensfolger-cover-final-freigeberAndreas Gregori wurde durch mein Buch „Herzensfolger – Sich treu bleiben im Beruf: Zwischen ökonomischem Zwang und dem Traum vom Gemeinwohl“ aufmerksam und wollte mich sogleich „nur“ für seinen Podcast interviewen. Stattdessen veranstaltet er in meiner Heimatregion einen Glückfinder-Tag.

„Die Stimmung an solchen Tagen ist einmalig und voller schöner Gespräche. Es begegnen sich Menschen mit ganz verschiedenen Lebenssituationen. Alle eint der Wunsch, gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen“, so Gregori.

Immer mehr Menschen begeben sich auf die Suche nach dem Sinn in ihrem Leben. Diesen Menschen will Gregori mit seinen Glückfinder-Interviews eine Hilfestellung geben. „Je mehr Beispiele von glücklichen Menschen wir hören oder lesen, desto eher erkennen wir uns selbst wieder und fühlen uns angesprochen oder ermutigt, unser Leben aktiv zu gestalten.“ „Es gibt keine Glücksformel und kein Glücks-Gen“, sagt der 39-Jährige. „Jeder kann alles erreichen, was ihn glücklich macht. Vorausgesetzt, er ist bereit dafür.“

Aus diesem Grund veröffentlicht Gregori seine Interviews in Form von Podcasts kostenlos im Internet. „Jeder soll die Möglichkeit haben, von den Geschichten der Glückfinder zu profitieren.“

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: in eigener Sache

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.