22. Februar 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

CodeCombat: Spielend programmieren lernen

Wer ohne Vorkenntnisse eine Programmiersprache wie Python, Javascript, CSS oder HTML5 erlernen möchte, dem raucht schon bald der Kopf. Schließlich gilt es nicht nur „Vokabeln“ und „Grammatik“ zu erfassen, sondern Funktionen und Möglichkeiten grundlegend zu verstehen und an passender Stelle anzuwenden. Das Browserspiel CodeCombat hat aus dem oft trockenen Lernen ein lebendiges Abenteuer im Stile eines Rollenspiels (RPG) gemacht. Der richtige Programmcode entscheidet über Tod oder Leben unserer Helden. Weiterlesen →

12. Februar 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Zielgruppe kritische Mediennutzer

Sie wollen wissen warum so und nicht anders berichtet wurde, prüfen Fakten, haben extrem hohe Ansprüche an journalistische Arbeit, haken ständig nach, fragen, warum es zu bestimmten Themen kaum oder keine Berichte gibt und tun ihren Unmut auch dank sozialer Medien öffentlich kund. Anstatt brav zu konsumieren und vereinzelt Leserbriefe zu schreiben, mischen sich kritische Mediennutzer ein. Sie wollen hinter die Kulissen blicken – oder überspitzt gesagt, nerven sie im hektischen Redaktionsalltag. Dabei ist ein großer Teil der Kritiker eine wertvolle Zielgruppe: Sie wissen, dass es journalistische Qualität nicht zum Nulltarif geben kann. Weiterlesen →

5. Februar 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Spielend die Gefahren der digitalen Überwachung verstehen

Was passiert mit den zahlreichen Datenspuren, die wir täglich legen? Inwieweit sind wir durch sie manipulierbar? Was ist überhaupt digitale Überwachung und in welchen Lebensbereichen sind wir betroffen? Was bedeutet eine vernetzte Welt und wie wirkt sie sich aus? Das ist ein schwer zu vermittelnder Themenkomplex, denn für die meisten Menschen ist er vollkommen abstrakt. Daher bieten sich neben klassischen Berichten alternative Erzählformen an – wie beispielsweise mit dem Videospiel „Watch Dogs“.

Der Freigeber war beim Podcast Good Game to go zu Gast. Wir haben uns über die Story von Watch Dogs, unsere Spielerlebnisse und die erschreckenden Parallelen zu unserer Gegenwart ausführlich unterhalten. Am besten gleich reinhören.

29. Januar 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Zwischen Propaganda und Wahrhaftigkeit: Konstruktive Kritik auf der Ialana Medientagung

Medienkritik wird oftmals emotional und lautstark geführt. Jahrelang hat sich Frust angestaut und andererseits gibt es die Sehnsucht nach vielfältigen Perspektiven in der Berichterstattung. Wie Propaganda und Kampagnen funktionieren, aber auch wie wahrhaftiger Journalismus aussieht, diskutierten die Teilnehmer der Ialana-Medientagung “Krieg und Frieden in den Medien“ am vergangenen Wochenende in Kassel. Der Freigeber war am Samstag vor Ort. Weiterlesen →

23. Januar 2018
von Jens Brehl
1 Kommentar

Mehr Geld für Buchautoren

„Haste mal nen Euro?“ Mit dieser Frage könnten auch Buchautoren ihre Mitmenschen ansprechen. Geht eines ihrer Werke über die (digitale) Ladentheke, kommt beim Urheber oft nicht mehr an. Dies möchte die Internetplattform Autorenwelt ändern und beteiligt Autoren im hauseigenen Webshop an den Erlösen. Weiterlesen →

8. Januar 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Wenn Medien Helden demontieren

Torsten Kachel arbeitet als Lagerist und lebt seinen Traum von einer besseren Welt. Verkleidet mit Maske und Umhang streift er als Lux, der Krieger des Lichts, durch Berlins Straßen. Er verteilt Lebensmittel an Obdachlose, spricht ihnen Trost zu, organisiert eine Demo gegen Immobilienspekulanten. Lux kümmert sich um die Vergessenen. Schließlich werden Filmemacher auf ihn aufmerksam und schon bald verlangt die Medienwelt nach mehr Action. Plötzlich ist nicht nur Torstens Vision in Gefahr. Mit „Lux – Krieger des Lichts“ kam letzten Donnerstag eine rabenschwarze Mediensatire in die Kinos. Weiterlesen →

3. Januar 2018
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Inszenierte Scheiße auf Platz eins

Im September vergangenen Jahres musste ich mir den Frust von der Seele schreiben. Ich konnte die inszenierten Berichte der Lokalmedien meiner Region nicht mehr lesen: Pressetermine werden ohne kritische Fragen abgearbeitet, Fotos von Veranstaltern erdachten Motiven geschossen und unreflektiert berichtet. Heraus kam der bewusst überspitzt formulierte Kommentar „Lokaljournalismus, diese inszenierte Scheiße“, der 2017 auf Platz eins der meist gelesenen Beiträge gelandet ist. Weiterlesen →

21. Dezember 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Frohe Weihnachten

Der Freigeber wünscht allen Lesern frohe Weihnachten und einen tollen Start ins neue Jahr! Anfang Januar erscheinen wieder die nächsten Beiträge im Blog.

11. Dezember 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Journalisten raus aus der Filterblase

Der Facebook-Feed bestätigt mein Weltbild, auch meine realen Freunde teilen die gleichen Werte, Arbeitskollegen haben den ähnlichen Werdegang und schwupps erreichen mich andere Meinungen und Sichtweisen mitunter nur noch spärlich. Ich sitze dann in der berühmten Filterblase. Wie wir wieder hinaus finden, diskutierten am vergangenen Samstag Journalisten auf der Medienhaus-Netzwerk-Tagung 2017 (#MHN17). Weiterlesen →